Kläranlagen

Der Abwasserverband (AV) Oberes Fuldatal, im hessischen Landkreis Fulda gelegen, behandelt die Abwässer der Gemeinden Eichenzell und Ebersburg sowie Teilen der Stadt Gersfeld. Zu diesem Zweck betreibt der AV Oberes Fuldatal sechs Kläranlagen mit zusammen ca. 22.300 Einwohnerwerten, welche ver­fahrenstechnisch wie folgt beschrieben werden können:

Kläranlage „Eichenzell/Löschenrod“ (12.000 Einwohnerwerte): Schneckenhebewerk, Mechanische Vor­reinigung (Rechen, belüfteter Langsandfang), chemisch-physikalische Phosphor­­elimination als Simultanfällung, 2 Kombi­becken mit außenliegender Belebungsstufe und innen­liegender Nachklärung, mechanisch-maschinelle Schlamm­eindickung.

Kläranlage „Ebersburg/Ried“ (4.800 Einwohnerwerte): Schneckenhebewerk, mechanische Vor­reinigung (Rechen, belüfteter Langsandfang), zwei Belebungsbecken, ein Nachklär­becken.

Kläranlage „Ebersburg/Thalau“ (2.110 Einwohnerwerte): Mechanische Vor­reinigung (Rechen, belüfteter Rundsandfang), ein Kombi­becken mit außen­liegender Belebungsstufe und innen­liegender Nachklärung, Schönungsteich.

Kläranlage „Eichenzell/Rothemann“ (1.600 Einwohnerwerte): Teichkläranlage mit zwei belüfteten Abwasserteichen und einem Schönungsteich.

Kläranlage „Eichenzell/Zillbach“ (980 Einwohnerwerte): Teichkläranlage mit einem belüfteten Abwasserteich, einer belüfteten Festbettstufe und einem Schönungsteich.

Kläranlage „Ebersburg/Weyhers“ (1.500 Einwohnerwerte): Teichkläranlage mit einem belüfteten Abwasserteich, einer Rotationstauchkörperstufe, einem Nachklärbecken und einem Schönungsteich.